aimed faces, sonderedition

Khayelitsha (dt. Neue Heimat) befindet sich am Stadtrand von Kapstadt und ist mit ungefähr 1,5 Millionen Einwohnern einer der größten Townships in Südafrika.Khayelitsha (dt. Neue Heimat) befindet sich am Stadtrand von Kapstadt und ist mit ungefähr 1,5 Millionen Einwohnern einer der größten Townships in Südafrika.

Townships wurden ursprünglich während der Apartheid bzw. der Rassentrennung für Farbige eingerichtet. Durch physische Barrieren, wie unbebaute Grundstücke oder Industrieanlagen wurde die schwarze Bevölkerung von der weißen getrennt. Charakteristisch für Townships sind einfache Hütten oder Behausungen aus Wellblech und Pappkartons, die in der Regel vollkommen ungeordnet gebaut wurden.

Die Lebensbedingungen der Menschen in Khayelitsha sind überaus schwierig, so gibt es eine hohe Kriminalitätsrate, große Armut, Hunger und Krankheiten. Nichts desto Trotz sieht man im Township sehr lebensfrohe Menschen, die viel lachen und tanzen.

Tomas Rodriguez hält in seiner Ausstellung „aimed faces“ die wahren Emotionen der Menschen und ihres Lebens in Khayelitsha fest.

1973 wurde Tomas Rodriguez in Dortmund geboren. Heute lebt und arbeitet er überwiegend in Köln. Während verschiedener Fotoreisen in der ganzen Welt, haben ihn die Kinder in Khayelitsha besonders berührt.